15. Oktober 2014

MMM N°2 im Kongressrock

Das doppelte Röckchen. Mit Stiefeln und Pumps.

Heute bin ich wieder beim MeMadeMittwoch dabei, wo uns  Gastbloggerin Birgit einen raffinierten Burda-Rock zeigt, den ich auch schon näher beäugt habe. Danke für den Review! :)

Letzte Woche musste ich leider aufgrund einer fiesen Mandelentzündung eine Runde aussetzen. Am Wochenende ging es aber immerhin schon wieder so gut, dass ich einen schnellen Rock nähen konnte, um meine Business-Garderobe aufzustocken. Ab Morgen bin ich nämlich drei Tage auf Kongress, wo ich u.a. unsere jährliche Pressekonferenz organisiere. Wenn wir einfach nur im Büro sind, reicht 'business casual bis casual' eigentlich völlig aus. Aber je mehr ich selbst nähe, desto weniger gern trage ich RTW Anzüge, da die Passform einfach suboptimal ist.

Ich wollte einen schlichten schwarzen Rock in A-Linie. In meiner Vorstellung passte der prima zu den neuen schwarzen Penny Loafern, die ich eine Woche vorher gekauft hatte. Aber in Wirklichkeit sah es dann eher nach Amy Farraw Fowler aus. Mit schwarzen Stiefeln oder Plateau-Pumps sieht das dann doch sehr viel besser aus. Auch meine Lieblingskollegin war spontan sehr angetan, und meinte, das Outfit würde meiner Figur sehr schmeicheln. Wo sie Recht hat, hat sie Recht. Mehr A-Linien Röcke für Jay also. :)

Genäht habe ich Modell 121 aus der Februar Burda 2014. Allerdings im geraden Fadenlauf und ohne aufgesetzte Taschen. Für ein klein wenig Raffinesse habe ich zwischen Bund und Rockbahn eine schwarze Duchesse-Paspel zwischengefasst. Der Rock war inklusive Zuschnitt an einem Nachmittag genäht. Nur das leidige Säumen habe ich auf den nächsten Tag verschoben.

Dazu gibt's eine Kaufbluse vom rot-weißen Schweden. Ja, auch ich leide unter Oberteilschwäche. (Und ich habe die selbstgenähte Schluppenbluse schlichtweg vergessen...)

Mit meiner heißgeliebten Biker-Jacke - vor zwei Jahren im GAP in Boston (seufz!) gekauft - kann man den Rock aber auch auf lässig trimmen.

Und vielleicht schaffe ich es demnächst ja mal, gescheite Bilder bei Tageslicht zu machen. Ist ja nicht so, dass Flexo Galoppo schon auf geeignetes Fotografier-Wetter hinwies...













Kommentare:

  1. Hui, das ist aber schick! Ein ganz toller Rock, steht dir wirklich ausgezeichnet und die Paspel macht richtig was her!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Danke - dabei kann man ja kaum was erkennen! ;o)

    AntwortenLöschen