24. Januar 2015

Saturday Night Food Vol. I

Ich bin ja nicht nur leidenschaftliche Näherin, ich koche und backe mindestens genaus so gern. Und da das hier ja meine Spielwiese ist, hab' ich mir überlegt, hier hin und wieder auch das eine oder andere Rezept einzustellen.

Heute Aben gab es ein unheimlich leckeres Süppchen. Inspiriert war es von diesem Rezept, das ich vor einem Jahr schon mal gekocht hatte und einem vegetarischen Linsencurry mit Spinat.

Herausgekommen ist eine Stckrüben-Curry-Suppe mit roten Linsen und Spinat. Sehr lecker, sehr sättigend und wenn man die Schinkenwürfel weglässt, sogar vegan. Wenn man denn drauf Wert legt. Einen Hauch Piment d'Espelette on top würde sich sicherlich auch noch gut machen.


Steckrüben-Curry-Suppe mit Linsen und Spinat


Für 4 Portionen:

1 Zwiebel
1 EL Öl
1 EL Curry-Gewürzmischung (trocken oder als Paste - as you like!)
1 Steckrübe
1 mittelgroße Kartoffel
1 l Wasser
200 ml Kokosmilch light
120 g rote Linsen
Chiliflocken

Außerdem:
pro Teller 100 g TK-Blattspinat (oder frisch)
pro Teller 25 g Schinkenwürfel/Speckwürfel

Die Zwiebel fein Würfeln, die Steckrübe und die Kartoffel schälen und in grobe Würfel schneiden. Die Zwiebel in Olivenöl glasig dünsten, dann das Curry zugeben und kurz anbraten. Gemüsewürfel zugeben und mit dem Wasser ablöschen. Gemüse weich kochen. In der Zwischenzeit die Linsen in ungesalzenem Wasser bissfest kochen. Abgießen und salzen. Die Schinkenwürfel in etwas Öl anbraten. Den Spinat zugeben und auftauen lassen. Solange braten, bis das Wasser verdunstet ist und der Spinat trocken. Leicht salzen - der Schinken bringt ja schon Würze mit. Wenn das Gemüse weich ist pürieren. Die Kokosmilch untermixen und mit Salz und Chiliflocken und weiterem Curry nach Bedarf abschmecken. Die Suppe auf Teller verteilen. Pro Teller 30 g Linsen in die Mitte setzen, zum Schluss den Spinat oben drauf geben. Schmecken lassen!

1 Kommentar:

  1. Sieht lecker aus! Das Rezept muss ich mir auf jeden Fall merken :) Das ist ja das schöne an einem eigenen Blog man kann tun und lassen, was man will ;)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen