11. Mai 2015

Spring Style Along - Being on the needle I

Wieder eine Woche rum und diese Woche geht der Spring Style Along bei Alex weiter.

Puh. Also irgendwie bin ich ganz schön Along-müde...Dabei ist es nicht nur das wöchentliche Posten, das mir schwer fällt, sondern vor allem irgendwie diese Eingeschränktheit, was die Projekte angeht. Wenn auch selbstauferlegt. Irgendwie leide ich - neben chronischer Stoffverarmungsangst - auch an Schnittmuster-ADHS. Ständig werden die aktuellen Nähpläne durch viel tollere Projektideen und Das-muss-ich-jetzt-unbedingt-jetzt-gleich-sofort-haben-Gefühle abgelöst. Ich sag' nur Jumpsuit und bodenlanges, schwarzes Anna-Dress...

Gestern Morgen konnte ich - mal abgesehen vom Zuschnitt der hellen Bluse - noch absolut gar nichts meiner geplanten Projekte vorweisen. Und das Nähen eben jener Bluse wird angesichts der Stoffwahl kein Spaß, das merkte ich schon beim zuschneiden. Schlüpfriges Scheißerchen. Dementsprechend liegen die Teile noch in einer Kiste und waren, dass ich mich ihrer erbarme...

Die meiste Zeit habe ich bislang mit meinen Hosen-Studien verbracht und kann jetzt immerhin eine gut sitzende Hose vorweisen - die zwar farblich auch passt, aber eben nicht die geplante ist. Ich scheue noch immer davor zurück, das gute Stöffchen anzuschneiden und teste meine notwendigen Anpassungen lieber noch mal an einem anderen Stoff und einem anderen Modell.

Die neue Hose kann ich euch aber leider auch nicht zeigen. Da mein liebster Herr Galoppo seit Samstag in Washington ist und erst am Mittwochmorgen wieder kommt. Schnüff. Ist das doof so allein zu Hause.

Das sonntägliche Mit-der-Zeitung-im-Bett-Lümmeln ließ ich in Ermangelung guter Gesellschaft und zugunsten eines Nähmarathons aus und machte mich an die schwarz-weiß gestreifte Bluse, Burda 130 aus 5/2014. Genäht ist sie eigentlich recht flott, es fehlen nur noch die Verschlussblenden an den langen Binde-Vorderteilen, die Knopflöcher und Knöpfe. Ohne die Ärmel anprobiert kam erst mal ziemliches Kittelschürzen-Feeling auf, aber mit Ärmeln gefällt sie mir ausgesprochen gut. Beetlejuice, Beetlejuice, Beetlejuice!

Schön, wie meine Assistentin Mathilde, a. k. a. die überdimensionale Schmuckständerin, gleich wieder die richtigen Accessoires reicht...

Was wirklich viel Zeit verschlang war der Zuschnitt, da ich wirklich jedes Teil einzeln zugeschnitten habe und der Stoff auch eher schlüpfrig war. Belohnt wurde ich aber mit dem ultimativen 'pattern matching porn':


Geil, oder? Also ich bin jedenfalls sehr zufrieden mit mir. :)

Ach ja, und wort-wörtlich 'on the needle ' ist außerdem Yuki. Das Rückenteil ist fertig, gerade stricke ich die Tasche des ersten Vorderteils ein. (Foto folgt)

Dass das bis zur Abschlusspräsentation fertig wird, wage ich sehr zu bezweifeln, aber so geht's mir eigentlich mit der gesamten Kollektion. Und das ist auch okay so. Sag' ich mir jetzt, nachdem ich mich ein paar Tage lang wie ein Versager gefühlt habe. Wie doof ist das denn? Wenn ich lieber was anderes als das ursprünglich geplante nähen will, dann ist das in Ordnung. Vielleicht habe ich mir auch nicht genug Gedanken zu meinen Kleiderschrank-Bedürfnissen gemacht. Oder ich erkenne Bedürfnisse einfach sehr schnell. Who knows. Ich will mich nicht stressen, denn das ist schließlich mein Hobby und das soll Spaß machen und nicht Frusten. Und der Typ "Unkombinierbares Einzelstück" war ich eh noch nie. Alles wird gut! :)

Kommentare:

  1. Ja, die Bluse ist wirklich geil :-) und machmal ernährt sich das Eichhörnchen eben langsam... Schön, dass ich nicht die Einzige bin, die jeden zweiten Tag alles wieder umschmeisst und neue Projekte plant. Manchmal denke ich so lange über ein Nähprojekt nach, dass ich letztendlich gar keine Lust mehr habe, es dann auch tatsächlich umzusetzen...

    AntwortenLöschen
  2. Die Bluse ist super - und du hast die Streifen toll zusammengekriegt. Ein dickes Kompliment! Ich freue mich schon auf Tragefotos!
    LG Almut

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube an die Bluse erinnere ich mich, die hab ich auch schon häufiger im Visir gehabt und dann doch immer wieder verworfen. Ich hoffe, du zeigst uns dazu bald noch Tragebilder?
    Und im Pläne schmieden und wieder umschmeissen bin ich auch ganz groß, aber ich finde das auch absolut in Ordnung (: Wenn ich keinen Spaß daran habe, was ich tue, dann fang ich gar nicht erst an. Es muss eben das richtige Projekt kommen.
    Alles Liebe, Freja

    AntwortenLöschen
  4. Die Bluse ist ja mal super! Gratuliere zum perfekten patternmatching!
    Komisch: viele ( ich eingeschlossen) scheinen gerade ein wenig einen Hänger zu haben. Aber eigentlich ist es doch voll legitim, von den ursprünglichen Plänen abzuweichen und mal etwas ganz anderes zu machen. Schließlich ist das ein Hobby und kein Wettbewerb. Und umso schöner wenn man neue Anregungen von anderen Teilnehmern bekommt und schließlich noch tollere Sachen näht als man geplant hat.
    Liebe Grüße
    Frl Notter

    AntwortenLöschen
  5. Wow. Wow. Wow. Ganz, ganz tolles Teil. Bin geplättet. Da kannst Du ganz zu recht sehr stolz drauf sein. Weiter so!

    AntwortenLöschen
  6. Muss - der - Versuchung - widerstehen - ein - Streifenhemd - zu - nähen. Puh, anstrengend. Sooo toll, die Bluse!

    AntwortenLöschen
  7. Wow! Die Bluse schaut bis jetzt schon toll aus! Freue mich schon auf die fertige Bluse... Den Schnitt habe ich mir auch schon des öfteren angeschaut... Der passende Stoff fehlt noch... LG Stefi

    AntwortenLöschen