22. Juni 2016

MMM am 22. Juni 2016: Sommerlicher Lieblingslook

Renfrew N°1 mit Chinos

Hello again my beauties - is it happening?*

Heute bin ich schon wieder beim MeMadeMittwoch dabei. Wie ungewohnt! Aber der Captain hat neulich gleich mehrere Outfits hintereinander geknipst und so habe ich ein bisschen was in der Pipeline.

Im Frühling/Sommer ist das heutige Outfit so ziemlich mein absoluter Lieblingslook: Chino und T-Shirt. Bevorzugt mit 3/4-Arm, das passt dann auch, wenn die sommerlichen Temperaturen auf sich warten lassen.

Die Hose ist eine Chino aus Burda Style 4/2012. Das hier ist die dritte Version und ich denke, ich habe die Anpassungen inzwischen ganz gut im Griff. Das einzige, was mich jetzt noch stört ist, dass der Bund oben am Rücken immer noch absteht. Aber da weiß ich ehrlich gesagt nicht, wie ich das korrigieren könnte... Den Bund hatte ich in der hinteren Mitte schon 2 cm tiefer gesetzt. Hm.

Was an dem Schnitt ganz cool ist, sind die eckigen Hüftpassentaschen. Dadurch kann man nämlich auch an der Seitennaht noch was wegnehmen und passt trotzdem noch mit der Hand rein.

Burda N°134, 4/2012


Hinten habe ich außerdem Paspeltaschen gearbeit. Die mag ich irgendwie am liebsten und so viele, wie ich inzwischen genäht habe, sind sie definitiv kein Angstgegner mehr.

Das absolute Novum an diesem Outfit ist aber das Shirt. Ich habe ja bislang immer vollmundig behauptet, dass ich keine T-Shirts nähe und mir die problemlos kaufen kann. Da hatte ich wohl meine große Liebe zu Ringelshirts vergessen, die sich im Geschäft nicht immer so einfach finden lassen. Hinzu kommt außerdem, dass mir Kaufshirts soooo gut ja auch nicht passen: Das, was um die Taille schön eng sitzt, ist meistens an den Schultern zu schmal.

Irgendwann zog dann also mal das Renfrew-Schnittmuster von Sewaholic ein. Und lag und lag. Was mich abschreckte, war die Stoffempfehlung: 'stable knit fabrics'. Ich mag aber mehr die dünnen Viskose-Jerseys. Inzwischen habe ich drei Shirts nach dem Schnitt genäht. Alle sehr dehnbar und eher weich und einer war sogar richtig flutschig. "Slinky" würde man im Englischen dazu wohl sagen. Und er funktioniert tatsächlich mit allen Materialien!

Auf dem Bild oben sehr ihr meine erste Version. Ich habe ganze 2 Nummern kleiner zugeschnitten als es die Maßtabelle vorsah. In der Taille ist hier noch ordentlich Spiel. Bei den nachfolgenden Versionen habe ich insgesamt noch mal 4 cm aus der Taille rausgenommen und jetzt passt der Schnitt für meinen Geschmack sehr gut. Nur das Patternmatching an den Ärmeln will einfach nicht gelingen...

Renfrew N°2

Das Halsbündchen habe ich auf Laurens Empfehlung  hin 2,5 cm gekürzt. Bei der Version oben hätte sogar noch 0,5-1 cm weggekonnt. Dieser Jersey war wirklich ultra dünn und flutschig.

Hier ist das Bündchen perfekt:

Renfrew N°2

 Da ich seltenst Hüfthosen trage, kann ich oft auch auf den Bund verzichten. Stattdessen habe ich nur die untere Kante versäubert, umgebügelt und festgenäht.

Seiten- und Ärmelnähte habe ich mit er Overlock zusammen getackert. Für meine Nähmaschine habe ich mir zu Weihnachten den Obertransportfuß gewünscht. Das funktioniert tatsächlich ganz gut. Nichts leihert. Allerdings: Beim zweiten Absteppen des Halsausschnittbünchens mit der Zwillingsnadel haut das nicht so hin, vor allem dann, wenn ich die Nahtzugabe bereits mit er Ovi abgeschnitten und versäubert habe. Der Fuß liegt einfach nicht gleichmäßig auf allen Stofflagen auf. Besser klappt es a) generell mit dem Zickzackstich und b) wenn die Zugabe noch nicht zurück geschnitten ist. Die doppelte Stofflage unter dem Fuß ist dann einfach breiter und der Obertransport hat tatsächlich was zu greifen.  Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine... Gerade Nähte an den (Ärmel-) Säumen funktionieren aber auch ohne Leiern mit der Zwillingsnadel. Aber ehrlich gesagt, finde ich den Zickzackstich fast noch schöner. Versprüht irgendwie frühen 80er-Jahre-Charme. ;)

Und so ein T-Shirt ist in 2 Stunden genäht. Instant gratification, wenn man so will. Zu einem schnellen Erfolgserlebnis sagt wohl keine Nein. :)

Habt einen tollen Mittwoch! Mittwoch = Bergfesttag! :)


*Und wer mir sagen kann, woher dieses Zitat stammt - also ohne Google! - der kriegt 'ne Tüte Gummibärchen! :D Und sehr guten Musikgeschmack attestiert! Aber nachdem vor zwei Wochen auch keine auf meine "Vom Winde verweht"-Referenzen reagiert hat, scheine ich - was Zitate angeht - wohl ein bisschen freaky zu sein... ;)

Kommentare:

  1. Schön, schön dein Outfit! Gefällt mir sehr!
    'Hello again' schreib ich gern mal in einer Email wenn die Antworten ein paar mal hin- und hergegangen sind - dann hab ich direkt die Melodie im Ohr. Aber was Musik betrifft u. Songs u. Liedtexte bin ich ansonsten in der Regel ABSOLUT ahnungslos (u. googlen darf ich ja nicht ;)

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  2. Das Zitat kenne ich nicht, sorry.
    Aber Dein Outfit gefällt mir sehr, sehr gut. Genau diesen Look mag ich auch total gerne.
    Wenn man erst mal den richtigen Schnitt für sich gefunden (und ggf. angepasst) hat, näht man die Shirts fast schneller als sie zu kaufen.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann verstehen, dass die Streifenoberteile deinen Lieblingslook für den Sommer ausmachen. Gerade das erste Outfit wirkt durch die Streifen so schön luftig.

    AntwortenLöschen
  4. Hach, alle drei Renfrews sind toll geworden! Hätte ich in Japan doch mal Streifenjersey gekauft...
    Der Look mit der Chino ist toll! Sieht wirklich klasse aus. Und mein Gott, hast du eine schmale Taille! Von wegen Querstreifen machen dick.

    In welcher Größe hast du das Renfrew genäht, wenn ich fragen darf? ich hatte da bei mir nicht so das Gefühl, dass es so groß ausfallen würde. Bei meiner nächsten Version werde ich das Halsbündchen definitiv auch kürzer zuschneiden, und eine Version ohne Hüftbündchen muss ich auch mal testen, das rutscht nämlich immer hoch.

    Liebe Grüße, Denise

    AntwortenLöschen
  5. So würde ich auch losziehen; ist ganz mein Geschmack.
    Die Hose muss ich, glaube ich, auch noch mal wiederholen. Und bei dir steht der Bund hinten ab? War doch aber ein Formbund bei diesem Schnitt, oder?
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Ganz toll! Ich mag Streifenshirts, habe mir allerdings bisher noch keine genäht. Aus ähnlichen Gründen, die du anführst. LG Carola

    AntwortenLöschen
  7. Okay, ich war zu neugierig und habe geoogelt ;) Aber ich verrate nichts! :)
    Dein Outfit gefällt mir, sehr stimmig! Und schön, dass du jetzt auch deine eigenen TShirts nähst, sie sind dir sehr gelungen. ich glaube pattern matching bekommst du bei eingesetzten Ärmel nicht hin, die Winkel in denen Armloch und Ärmel zugeschnitten werde sind ja nicht dieselben. oder meinst du rechts und links gleich?
    Ich habe mal eben schnell in meinem Pants for real people Buch geguckt, aber die schlagen bei horizontalen Falten am Rücken auch nur vor etwas Höhe von der Hose rauszunehmen. Ach, ich bin mir sicher das bekommst du auch noch hin. Und ich mein wenn nicht ist das ja nu wirklich kein Drama, die Hose sieht klasse aus!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Ach, schön. Da habe ich auf einmal richtig Lust auf eine kleine Bootstour in der Sonne!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  9. Keine Gummibärchen für mich :( *LOL*
    Aber Deinen Lieblingslook könnte ich 1:1 übernehmen.
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Is everybody okay? Ich musste es googeln, ich war zu neugierig :D Sehr schöne Outfits, die würden mir auch sehr gut gefallen und sehen einfach nach Sommer aus!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  11. Ein tolles Outfit. Ich muss mal schauen ob ich diese Burda habe, die Hose gefällt mir sehr gut. Renfrew habe ich auch schon ein paar genäht, ohne vorher auf die Stoffempfehlung zu schauen und es hat mit allen Stoffen funktioniert.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen