28. Juni 2016

Sommerrock Sew Along - Finale

Ich habe einen Sommerock genäht. Den Schnitt-Krimi habt ihr hier ja hautnah miterleben können. Und was soll ich sagen? Naja.

Aber seht selbst:


Sieht so ein glückliches Mädchen aus? Eher nicht, oder?!

Dieser Rock ist extrem tagesformabhängig. An Tagen, in denen ich mich attraktiv fühle, kann ich den Rock durchaus tragen und finde mich und ihn schön. Der Captain sagt, er mache 'nen schlanken Fuß und ihm gefällt er. An anderen Tagen (so wie sie in den letzten Tagen sind), wo ich mich grundsätzlich einfach nur fett und hochgradig hässlich finde - und nein, das ist  k e i n  Fishing for Compliments also bitte, geht gar nicht erst drauf ein! - geht der Rock einfach gar nicht.

Mir gefallen enge Jersey-Shirts dazu nicht. Überhaupt, bin ich etwas unschlüssig, was die Kombinationspartner angeht. Wahrscheinlich sind flache Schuhe dazu eher ein No-Go, weil es den 'bäuerlichen' Touch noch ein bisschen unterstreicht. Vielleicht sollte ich eine Alma-Bluse von Sewaholic dazu testen. Die ist figurbetont und -umspielend zugleich. Und sieht 'angezogener' aus, als ein einfaches T-Shirt. Die eine, die ich habe, passt aber farblich nicht. Aber die nächste steht in den Startlöchern...

Zur gerade fehlenden Tragefreude kommen dann auch noch ein paar Nähfehler dazu. Ich hatte mich anhand der 'finished measurements' für Größe 12 entschieden. Am Bund können aber locker noch 2-3 cm weg. Auf dem Foto sieht man's nicht, aber an der oberen Bundkante steht er noch ziemlich ab. Klar, ist ja auch kein Formbund...!

Und bei den Knopflöchern habe ich gepfuscht. Knopflöcher gehen mir dank Simflex-Maßeinteiler und meiner Brother Innovis 20LE, die gute Knopflöcher näht, eigentlich ganz leicht von der Hand. Diesmal musste ich tatsächlich 2 Knopflöcher wieder auftrennen: Eins habe ich an der falschen Markierung begonnen, das zweite kam mit dem Bund in die Quere und wurde schief. -.- Beim zweiten Anlauf wurde es nicht viel besser. Gehört also zur Kategorie 'Ich lass' das jetzt so'. Der Stoff verzieh das Auftrennen nicht  wirklich. Nicht schön, aber selten...




Wirklich schön sind die stoffbezogenen Knöpfe vom Nähkontor. Da war ich ja wirklich baff! Montag ging mein Stoff in die Post und Mittwoch machten sich meine Knöpfchen schon wieder auf die Reise! \0/

Mal sehen, ob der Rock und ich noch Freunde werden. Aber mal ehrlich: Es gibt einfach Sommer-Kleidungsstücke, die mir so viel besser stehen. Anna zum Beispiel:

Anna performt. Immer.


Oder Hosen. Gerade in the making:

Wir testen schon mal die Kombipartner...ganz wichtig!


Aber jetzt genug rumgenölt. Ich freue mich natürlich mit all den anderen Mit-Näherinnen, die sich den Sommerrock ihrer Träume genäht haben. Wollt ihr auch mal gucken? Hier geht's lang zum großen Final-Defilee! 

Vielen Dank für all die lieben Kommentare und Ratschläge - ich habe mich über jeden einzelnen sehr gefreut! :)

Kommentare:

  1. Heyheyhey, da muss ich aber wirklich schimpfen. Der Rock steht dir SEHR gut. Dass du dich darin nicht wohlfühlst, dir eventuell die Oberteile fehlen, was ich mir fast nicht vorstellen kann, und dich die kleinen Fehlerchen störe, ist schade. Vielleicht solltest du an einem Gute-Laune-Tag ein wenig experimentieren. Ich könnte mir eine helle Hemdbluse gut dazu vorstellen oder Turnschuhe? LG Carola

    AntwortenLöschen
  2. Dein Rock ist schon ganz süß finde ich. Aber wenn du mir im Nachhinein in diesem Post deine schwarze Anna noch mal wieder vor Augen führst... dann fällt es mir gleich schwerer überzeugend zu argumentieren dass der Rock wirklich hübsch ist. :-)
    Also was soll ich noch sagen, außer dass du das mit der Näherei alles super machst.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  3. Also, ich finde den Rock gar nicht schlecht. Aber ich verstehe dich, mir geht's genauso mit meinem Kelly-Rock, der ist so ähnlich. Meistens fühle ich mich darin dick und unförmig. Dann ziehst du deinen Rock eben nur an den guten Tagen an.
    Abgesehen davon steht dir dein Anna-Dress wirklich ausgezeichnet.
    Lg, Alenka

    AntwortenLöschen
  4. Gut, mit Anna und dieser sensationellen roten!!! Hose kann das Röckchen irgendwie nicht mithalten und wirkt, entschuldige, fast ein bißchen bieder. Wobei ich glaube an guten Tagen und hübsch gestylt geht sicher auch was mit diesem Rock.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde Dich im Anna-Maxi-Dress einfach sensationell, da fällt es allen Kleidungsstücken schwer, dagegen anzukommen ;-)
    Der Rock betont Deine unfassbar schlanke Taille ganz enorm. Du kannst das tragen, auch mit engem Shirt drin (ich kann das nicht). Die Ballerinas finde ich allerdings auch zu brav dazu. Evtl. Kittenheels oder Softclox oder Wedges mal dazu probieren?
    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Julia,
    der vergleich hingt! du kannst nicht etwas,was streckt und nur leicht glockig ist mit etwas bauschigem vergleichen!
    der rock ist wirklich super!das würde ich niemals sagen,wenn ich es auch nicht so meinen würde, ABER...sowohl oben als auch unten sind die falsche Kompagnons.
    t-shirt aus jersey sind grundsätzlich schwierig mit solcher art röcke(wobei ich das shirt an dir mit rock gar nicht so schlecht finde) und ballerina gehen erst recht nicht.es muss schon einen guten grund gegeben haben,warum zum dirndl keine ballerinas getragen werden durften! und flachschuh ist auch nicht gleich flaschschuh. wenn du Männer fragst- gibt kaum eine schuhform die sie mehr hassen als ballerina weil es kurze beine und breite füsse macht.
    zu röcken trägt man blusen. schau mal die bilder der 60-er, denn der look des rockes daher kommt. da trugen die fraheun hemd-änliche blusen dazu. ober noch früher die 50-er- karmen-blusen, blusen mit leichten puffärmelchen.
    sensationell sehen auch wickelteile mit solchen röcken.

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde, das Ringelshirt passt gut zu diesem Rock. Zieh doch mal andere Schuhe an, Pumps mit nem kleinen Absatz. Du hast ne tolle Taille und das sind man - da kann es um die Hüfte herum auch etwas bauschen. Wäre wirklich schade, wenn Du den Rock nicht trägst. Die Hose finde ich aber auch sehr interessant - bin gespannt auf das fertige Teil. Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Julia,
    Ich finde den Rock gar nicht so verkehrt. Wenn du so in Richtung Rockabilly stylen willst, ginge auch das Ringelshirt, aber ich würde auf jeden Fall Schuhe mit hohen Absätzen dazu kombinieren.
    Dick macht er dich auf keinen Fall! Er betont sehr schön deine Taille.
    Ich finde allerdings, dass du sonst einen ganz anderen Stil hast. Der Rock ist vielleicht ein bisschen brav im Vergleich zu deinen anderen Outfits - die ich immer wieder sehr, sehr schön finde:)
    L.G.
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  9. Ja das kenne ich, es gibt ambivalente Kleidungsstücke ;-) Ich habe meinen Heimchen-Rock der mich immer wieder zwischen Frust und Hochstimmung hin- und her reisst - noch hat niemand gewonnen oder verloren. Zu dem verunglückten Knopfloch in Bundnähe - ich drehe da das Nähgut um 180 Grad und nähe das Knopfloch von der anderen Richtung aus, dann passt es besser mit der Knopflochschiene. die Startmarkierung muss man dann aber anpassen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Julia,
    ich schließe mich da mal den Anderen an: Gib dem Rock noch eine Chance mit anderen - höheren - Schuhen und vielleicht einem etwas schickeren einfarbigen Oberteil! Eigentlich ist der nämlich wirklich schön und betont super die Taille (davon lenken die Streifen etwas ab).
    Schöne Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  11. mmh, so unglücklich finde ich den Rock gar nicht. Was ich in der Tat dazu in gar keinem Fall anziehen würde ist dieses gestreifte Shirt, so toll ich das auch finde. Probiere es wirklich mit anderen Oberteilen und vielleicht wirklich mit etwas höheren Schuhen!

    Lieben Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  12. Also ich tät sagen, um jetzt auch noch meinen Senf dazu zu geben, das sind einfach unterschiedliche Stile. Ich find das alles gut an dir und mir gefällt der Rock auch. Aber wenn du dich darin nicht wohlfühlst dann ist das auch okay. Was nicht oaky ist ist sich selbst so fertig zu machen. Wenn du dich in einem Kleidungsstück "fett und hochgradig häßlich" findest, dann liegt das weder an dem Kleidungsstück, noch an deinem Aussehen, sondern an deiner Einstellung. Ich mein, du wolltest ja keine Komplimente :D Es gibt im Leben überhaupt nie jemals einen Grund sich so zu fühlen.
    Viele Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  13. Hej! Aus allen Röcken vom Sew Along gefällt mir dieser am Besten - ich hoffe, ihr werdet noch Freunde, sonst lass ich meine Adresse gerne da. ;)

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde den Rock auch toll an dir - die Gedanken dazu könnten aber eins zu eins von mir stammen. Mir geht es mit Röcken, bei denen ein Shirt / enges Oberteil im Bund steckt, genauso. Egal ob das berechtigt ist oder nicht. Ich glaube, es ist einfach eine Silhouette, an die man sich selbst gewöhnen muss. Auf die rote Hose bin ich aber jetzt wirklich gespannt - die ist ja jetzt schon der Knaller.
    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  15. der Rock steht dir gut und auch mit dem Ringelshirt gefällt es mir. Jetzt noch raffinierte Schuhe und du siehst aus wie Leslie Caron in Gigi.

    LG Bella

    AntwortenLöschen
  16. "fett und hochgradig hässlich"? Guck dir doch mal deine tolle Taille an!
    T-Shirt im Rock kann nicht jede tragen. Aber du definitiv!

    Und ich finde der Vergleich zwischen T-Shirt + Rock und Anna-Dress hinkt. Das wäre ja fast so, als wenn du Schlafanzug mit Hosenanzug vergleichen würdest. Ok, das ist vielleicht etwas übertrieben, aber in die Richtung geht es.

    Das Kleid (das du hier auch mit pompös-stylischer Kette kombinierst) wirkt einfach Hammer, dazu aber auch schwarz, was eh immer schicker ist.
    Das rot-weiße Streifen-Shirt ist eher sportlich, der Rock in jeans-ähnlichem Stoff auch, da ist doch klar, dass das anders wirkt als das Anna-Dress.
    Mir gefällt das Outfit (und du in dem Outfit!) jedenfalls sehr sehr gut! Sei nicht so streng mit dir :-*

    Und auf die rote Hose bin ich auch schon sehr gespannt.
    Liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen