18. Dezember 2016

WKSA 2016 - 4. Treffen

Hello again my beauties,

na? Wie weit seid ihr alle mit euren schönen Weihnachtskleidern? Auf dem MMM-Blog hosten Dodo und Yvonne heute schon das vorletzte Treffen. Beim letzten Termin hatte ich ja noch Sorge, dass ich knapp in der Zeit bin. Aber gestern habe ich dann die letzten Handstiche erledigt und mein wunderbares Weihnachtskostüm ist fertig! Tragefotos gibt's erst zum Finale - aber ich glaube, die Fotos an der Puppe sprechen schon mal für sich:

Leider büschen unscharf...

Mit pinkem Futter...


Ich liebe ja stoffbezogene Knöpfe. In meinem Nachbarort gibt es eine kleine Maßschneiderei, die neben Stoffen und Nähzubehör auch den Service anbietet, dort Knöpfe zu überziehen. Geht immer sehr flott und für kleines Geld.


Ganz begeistert bin ich ja vom Bahnenrock. Die erste Anprobe mit nicht ausgebügelten Nähten war ja eher so
"W. T. F. ???" Aber nachdem der Rock gebügelt und das Futter eingenäht war, fügte sich alles auf magische Weise zu einem wahren Figurschmeichler zusammen. Jaaaaa, ich mache euch neugierig, gell?!

*****SPOILERWARNUNG: Wer nichts zum Thema Diät lesen möchte, hört hier besser auf******

Heute Morgen vor dem Besuch bei meiner Ma sind außerdem wundertolle Fotos entstanden, die eine sehr glückliche, sehr selbstbewusste und sehr zufriedene Jay zeigen. Eigentlich möchte ich auf die elende Abnehmdiskussion, die auf Twitter und diversen Blogs in den letzten Tagen beherrschendes Thema war, gar nicht mehr eingehen. Stella hat dazu - wie ich finde - nahezu alles gesagt. Eine Sache stößt mir allerdings besonders auf und dazu möchte ich kurz Stellung beziehen. Die Unterstellung, dass jede/r, der/die abnimmt, würde hungern. Da Küstensocke in ihrem Kommentar beim letzten Treffen auch davon ausging, dass ich mit meinem aktuellen Speiseplan Hunger schiebe, sei hiermit gesagt: Dem ist nicht so! Und ich weiß, was es heißt, sich runter zu hungern... been there, done that! Dieses Mal bin ich schlauer...

800-900 Kalorien scheinen erst mal wenig. Aber wenn man das "richtige" isst, dann ist das tatsächlich so viel, um den ganzen Tag satt und zufrieden zu sein. Ich bin es. Ich ernähre mich Low Carb und Low Fat. Protein macht mich einfach am besten satt. Durch die fehlenden Blutzuckerschwankungen bleiben so z. B. Heißhungerattacken völlig aus. Beerenquark mit einem Klecks Ziegenfrischkäse! Könnte ich bis an mein Lebensende zum Frühstück essen, so lecker finde ich ihn. Tatsächlich mache ich das bestimmt schon seit 3 Jahren so und ich werde seiner einfach nicht überdrüssig. Nudeln oder Brot vermisse ich sehr sehr selten mal. Zucchini-Nudeln sind da wirklich ein toller Ersatz. Das einzige, was mir wirklich fehlt, ist ein Laugenbrötchen mit Käse am Wochenende. Aber auch darauf kann ich zur Zeit verzichten. Denn: Den Käse kriege ich ja! Ein Leben ohne Käse ist möglich, aber sinnlos. Statt Brötchen esse ich dazu ein Stück Gurke. Und da ich Gurke von kleinauf total gerne esse, ist das völlig okay. Ich esse zur Zeit tatsächlich, wenn ich Hunger habe - nicht bloß aus Appetit oder Langeweile. Natürlich ist mein Essverhalten zur Zeit sehr kontrolliert, aber nicht so, dass ich das Gefühl habe, mich einzuschränken.

Natürlich nehme ich zum Großteil ab, weil ich mich schlank einfach attraktiver finde. Aber gesundheitliche Aspekte spielen auch bei mir eine große Rolle. Ich bin davon überzeugt, dass Übergewicht ungesund ist. Unser gesamter Bewegungsapparat ist nicht darauf ausgerichtet. Wenn ich zu schwer werde, dann tun mir die Füße weh. Ich werde schlapp und träge. Ich will aber aktiv und beweglich sein! Und ganz ehrlich: Ich glaube, ich hätte mir den Arm im Sommer nicht gebrochen, wenn ich mit 20 Kilo weniger drauf gefallen wäre... Ich habe zwei gute Freundinnen - beide locker über 100 Kilo. Beide leiden unter Reflux und wissen ganz genau, dass ihr Übergewicht schuld ist. Und was machen sie? Schlucken lieber täglich Protonenpumpenhemmer mit X Nebenwirkungen, statt an ihrem Lebenswandel was zu ändern. Eine von beiden zieht sich dann abends noch locker eine Flasche säurebetonten Riesling rein. Bekommt regelmäßig 'ne Salmonellen-Vergiftung, weil die Magensäure nicht mehr aggressiv genug Erreger abtötet. Muss ich nicht verstehen... Den Mythos vom gesunden Dicken halte ich für genau das. Und wenn sich jemand beim Arzt wegen seines Übergewichts diskriminiert fühlt: Er/sie macht seinen/ihren Job! Es sollte seiner Sorgfaltspflicht entsprechen, übergewichtige Patienten auf eben jene Risiken aufmerksam zu machen. Nur meine 2 Cent...

So, jetzt habe ich doch mehr dazu geschrieben als ich wollte. Eigentlich hatte ich für das Abnehmthema ja einen zweiten Kanal eröffnet, aber der lag seit April eher brach und jetzt läuft's so viel einfacher und erfolgreicher, dass ich keine Notwendigkeit sah, dort zu posten. Mein Plateau hat sich - trotz des einen oder anderen Weihnachtsplätzchens - gelöst und das Gewicht ging wie prognostiziert weiter runter. Mein rotes Weihnachtskleid passt auch wieder. Sehr gut. Weitermachen.

Euch allen noch einen schönen vierten Advent. Habt euch lieb und lasst jedem seinen individuellen Gestaltungsfreiraum - das Leben "da draußen" ist doch gerade scheiße genug!

Liebe Grüße von Julia

Kommentare:

  1. Dein Werk finde ich hammerschoen. Das Futter 💖💖
    Was ich aber noch wegen der anderen Sache fragen will: du hast kuestensocke in den kommentaren geantwortet, dass du in Ketose bist. Wie genau geht das? Kannst du das erklaeren? Zu gerne haette ich auch die beschriebene Wirkung und erahne mehr als ich genau drueber weiss...
    Liebe Gruesse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ketose ist ein Stoffwechselzustand. Normalerweise wird die Energie, die wir benötigen durch die "Verbrennung" von Kohlenhydraten bereit gestellt. Kohlenhydratzufahr führt zu Insulinausschüttung, das die Zucker aus der Nahrung aufspaltet und verwertbar macht. Bzw. wenn nicht genug Kohlenhydrate von außen zugeführt wird, werden die Fettdepots angebrochen und durch den Insulin-Gegenspieler Glucagon nutzbar gemacht. Wenn du dem Körper Kohlenhydrate vorenthältst, muss er sich eine andere Energiequelle suchen und stellt auf die Verbrennung von Fettsäuren um. Die Fettsäuren werden in Ketonkörper umgebaut und so vom Körper nutzbar gemacht.

      Um in Ketose zu gelanden, muss man die Zufuhr von Kohlenhydraten stark reduzieren. Bei Atkins Phase I darf man in den ersten 2 Wochen maximal 20g Kohlenhydrate zu sich nehmen, um die Ketose sicher zu erreichen. Danach muss man individuell schauen, bei welchen KH-Mengen der Körper in Ketose bleibt. Ich liege meistens so knapp unter 50 g KH pro Tag.

      Die Umstellung dauert meist ein paar Tage. Da fühlt man sich dann echt nicht so prall, hat Kopfschmerzen, ist schlapp. Aber nach 2-3 Tagen ist das auch vorbei und alles ist wieder i Ordnung. Das Phänomen nennt sich auch Keto-Grippe.

      Ich habe vor vielen Jahren viel im Ketoforum.de darüber gelesen und gelernt. Auf viele wirkt die Ketose hunger- und appetitdämpfend wie bei mir. Durch einen recht kosntanten Blutzuckerspiegel bleiben außerdem Heißhungerattacken eher aus.

      Ich hoffe, dass dir das schon mal weitergeholfen hat. Ich bin natürlich kein Mediziner und kann das nur laienhaft formulieren.

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
    2. Danke liebe Julia, ja, das hat mir weitergeholfen.
      ich hatte das auch schon, als ich erstmals von jeden Tag mehrmals Süssigkeiten auf komplett ohne Zucker und Weissmehl umstellte - zumindest hat es sich so angefühlt, wie das, was du "Grippe" nennst.
      Ich habe sogar noch eine Frage, aber weil das hier der WKSA ist und das dieses Thema sprengen würde, kontaktier ich dich demnächst an anderer Stelle nochmal!
      Liebe Grüsse

      Löschen
  2. Danke.
    Dein Kostüm (das was zu sehen ist) ist wunderbar. Ich bin auf das gesamt Ensemble gespannt. Schöner Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  3. Ach du Liebe ! Dein Blazer ist toll, ich bin sehr gespannt auf Tragefotos ! Und ich brauch dringend mehr low-carb Rezepte...
    😉
    Ich drücke dich feste !!
    Alles Liebe
    Stella

    AntwortenLöschen
  4. So toll, ich bin sehr gespannt auf dein Gesamtoutfit.
    Und für dein Diätprojekt wünsche ich dir weiter ganz viel Erfolg! Ich seh`das ganz überwiegend so wie du, nur, dass ich die Erfahrung machen, dass es auch gesunde Dicke gibt (hängt natürlich vom Gewicht ab). Aber egal, ich bi ja sowieso der Meinung, dass man auch Abnehmen "darf" um sich wohler & schöner zu finden.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Also das Jackett sieht ja schonmal superklasse aus! Bin sehr auf Donnerstag und Tragefotos gespannt.
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  6. Wow, Dein Blazer schaut klasse aus, schon auf der Puppe, da wird es an der Frau noch um etliches Schöner! Ich freue mich auf Deine Tragebilder! Ich habe allergrößten Respekt vor Deinem Abnehmplan und Deinen Erfolgen. Es ist klasse, dass Du die Disziplin aufbringst und es durchziehst. Danke für Deine Post, gefällt mir sehr gut! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  7. Oh, der Blazer sieht auf der Puppe absolut perfekt aus, das leuchtende Futter und die Knöpfe gefallen mir auch sehr.
    Ich freue mich schon auf die Finalbilder.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinen Projekten! Die Jacke sieht jedenfalls ganz phantastisch aus! LG Julia

    AntwortenLöschen
  9. So ein schöner Blazer! Der Schnitt gefällt mir sehr und das pinke Futter hat mich vollends überzeugt! Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  10. Ein Traum. <3
    Ich bin sehr gespannt auf die Tragefotos.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  11. wunderwunderschön sieht das, was du zeigst, schon aus!
    das pinke Futter finde ich perfekt dazu.

    ich freue mich schon auf die Tragefotos morgen!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen